Was versteht man unter einem Seniorenhandy?

 

Über den Begriff des „Seniorenhandys“ liest man spätestens mit dem Aufkommen der neueren Generation von Mobiltelefonen in vielen Medien sehr viel. Aber was hat es mit dem ominösen Begriff des „Seniorenhandys“ auf sich? Worum handelt es sich dabei und worin genau unterscheidet sich ein Seniorenhandy von einem „normalen“ Handy?

Wir werden sie in Kürze darüber aufklären und versuchen, einiges in diesem Artikel für sie klar zustellen. Zunächst einmal kann gesagt werden, dass man anhand des Begriffes bereits die Nutzergruppe festlegen kann. Es lässt sich unweigerlich darauf schließen, dass es sich dabei um Handys für die Zielgruppe der älteren Personen unserer Gesellschaft handelt. Während sich immer mehr die sogenannten Smartphones auf dem Markt durchsetzen, finden aber Seniorenhandys (die noch immer zum großen Teil aus Tastentelefonen bestehen) einen immens großen Zuspruch. Dadurch lassen sich aber immer noch nicht konkrete Schlüsse auf die Funktionen dieser speziellen Mobilfunkgeräte schließen.

Wir werden in den folgenden Zeilen auf die Besonderheiten dieser Handys eingehen!

 

Welche Vorteile hat die Wahl eines Senioren Handys im Vergleich zu einem „normalen“ Handy?

 

Man muss zunächst einmal feststellen, dass das Seniorenhandy auf die ganz speziellen Bedürfnisse dieser Zielgruppe festgelegt wurde. Hinsichtlich der Bedienungsfreundlichkeit wurde im Besonderen auf die Bedürfnisse von Senioren Rücksicht genommen. Weiteres wurden spezielle, typische Besonderheiten bei der Herstellung des Handys berücksichtigt. Vielfach entwickeln Senioren im fortgeschrittenen Alter Schwierigkeiten mit dem Hören und Sehen. Weiteres wurde beobachtet, dass ältere Menschen zunehmend Probleme mit der Feinmotorik erleben. Auf diese Bedürfnisse wurde speziell Rücksicht genommen bei der Herstellung der Handys. Ebenso stützen sich die Hersteller bei der Entwicklung der Handys auf zahlreiche Untersuchungen und neueste Forschungen, die allesamt auch in die Produktion der Seniorenhandys mit einfließen.

Wie man bereits sehr leicht erkennen kann, hat man bei der Entwicklung eines Seniorenhandy darauf geachtet, auf die speziellen Bedürfnisse von älteren Personen einzugehen. Meist handelt es sich um physische Bedürfnisse, die mit dem Erreichen eines bestimmten Alters einhergehen, wie zum Beispiel Hör- und Sehschächen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close